Mehr als 800 Marken
800.000 aktive Kunden
30 Tage Rückgaberecht
Filter

Fahrrad-Bremsscheiben – Maximale Bremsleistung & edler Glanz

Scheibenbremsen sind an fast allen Fahrrädern und E-Bikes etabliert. Ihre satte Bremspower, die zuverlässige Funktion unter allen Bedingungen und der quasi wartungsfreie Betrieb sind genügend Argumente, warum die sogenannten Disc Brakes sich durchgesetzt haben. Doch die Leistungsfähigkeit der Scheibenbremse hängt stark von der Bremsscheibe ab. Vor allem der Durchmesser, aber auch die Bauart der Bremsscheibe am Fahrrad oder E-Bike haben gewaltigen Einfluss auf die Bremsperformance. Im Folgenden erhältst du einen Überblick, worauf du beim Kauf deiner neuen Fahrrad-Bremsscheibe achten solltest. Weiterlesen

Sortieren nach Beliebtheit

Die Bremsscheibe am Fahrrad und ihre Funktion

Bei Wind und Wetter sicher und gut dosierbar bremsen. Dafür haben sich Scheibenbremsen inzwischen an Mountainbike, Rennrad und vielen anderen Fahrradtypen durchgesetzt. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass auch die Auswahl bei den verschiedenen Scheibenbremsen-Modellen immer größer wird. Und auch den einzelnen Bestandteilen der Disc Brake kommt mehr Bedeutung zu. Das wohl wichtigste Bauteil einer Scheibenbremse ist daher die Bremsscheibe. Sie sorgt zusammen mit den Bremsbelägen dafür, dass die am Bremshebel ausgeübte Bremskraft auch wirklich für Verzögerung sorgt – und dich zum Stehen bringt.

Die Faustregel dabei lautet: Je größer der Durchmesser, umso höher die Bremspower, umso besser die Wärmeableitung der Hitze. Aber eine größere Bremsscheibe ist auch schwerer, im Extremfall wird die Bremspower zu heftig, und außerdem gibt es bei manchen Bremsanlagen als auch bei Gabeln und Rahmen Obergrenzen für den Bremsscheiben-Durchmesser. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, nicht immer die größten Bremsscheiben an deinem Fahrrad zu montieren, sondern die Bremsscheibengröße auf den Einsatzzweck abzustimmen. Üblich sind 160 Millimeter, 180 Millimeter, und 200/203 Millimeter – es gibt aber auch größere und kleinere Scheiben.
In vielen Fällen kannst du mit neuen Bremsscheiben, bei gleicher Größe, einiges an Gewicht sparen. Die Scheiben werden dafür aufwendiger bearbeitet.

Material, Aufbauvarianten & Befestigung

Die meisten Bremsscheiben bestehen aus Edelstahl, doch es gibt auch Modelle aus Aluminium, sehr selten sogar aus Carbon. Einfache Scheiben (einteilig) werden meistens aus einem Stück Stahl gepresst. Hochwertigere Modelle wiederum bestehen häufig aus einer gewichtsoptimierten zweiteiligen Konstruktion – bestehend aus Spider (Träger) und Reibring. High-End MTB-Bremsscheiben legen in Sachen Wärmeableitung für mehr Standfestigkeit sogar noch eine Schippe drauf – ein zweiteiliger Reibring machts möglich. 

Ein weiteres Unterscheidungskriterium ist die Befestigung der Bremsscheibe an der Nabe: Gängig sind sechs Schrauben (6-Loch) und die Befestigung auf einem Zahnring mit Sicherungsscheibe (Centerlock). Eine Sechs-Loch Bremsscheibe kann einfach per Torx-Schlüssel montiert werden. Für Centerlock braucht es mindestens je nach Verzahnung des Abschlussrings einen Kassettenabzieher für Shimano bei innenverzahnten Lock-Ringen und einen Hollowtech II Innenlagerschlüssel für außenverzahnte Ringe. Einen außenverzahnten Lock-Ring benötigst du, wenn du Naben mit 15-20 mm Steckachsen fährst. Für Schnellspanner und kleinere Steckachsen geht auch ein innenverzahnter.

160mm oder 203mm Fahrrad Bremsscheibe? – Was du beim Kauf wissen musst

Damit du die passende Bremsscheibe für dein Bike findest, empfehlen wir dir die folgenden Punkte abzuklären:

  • Durchmesser: Je größer die Bremsscheibe, umso mehr Bremspower und Hitzeableitung, aber auch, umso mehr Gewicht. Wenn du mit der Bremsleistung zufrieden bist, dann kaufe die neue Bremsscheibe im selben Durchmesser der bisherigen. Wenn du eine größere Bremsscheibe willst, musst du checken, welchen maximalen Durchmesser deine Bremsanlage und Gabel bzw. Hinterbau deines Bikes zulässt. Außerdem brauchst du bei einem anderen Durchmesser immer auch einen passenden Adapter zur Befestigung der Bremsanlage.
  • Befestigung: Achte darauf, dass die Bremsscheibe zur Befestigung auf der Nabe passt: 6-Loch (selten auch vier) oder Centerlock.
  • Material: Edelstahl ist das bewährte Material bei Bremsscheiben. Alu oder Carbon sollten nur erfahrene Bikerinnen und Biker nutzen, die das letzte Gramm herauskitzeln wollen.
  • Hersteller: Grundsätzlich kannst du Bremsscheiben von jedem Hersteller nutzen. Willst du sichergehen, dann kaufe Bremsscheiben immer vom Hersteller deiner Bremsanlage.

So findest du bei uns die passende Bremsscheibe für dein Fahrrad oder E-Bike

Der beste Tipp ist: Wenn du eine neue Bremsscheibe kaufst, orientiere die an der bisher montierten: Bist du mit der aktuellen Bremsleistung zufrieden, dann kaufe eine neue Bremsscheibe im selben Durchmesser. Für mehr Power und Standfestigkeit kannst du einen größeren Durchmesser wählen, wenn es dein Fahrrad zulässt und du den passenden Adapter besitzt. Achte in jedem Fall immer darauf, den passende Befestigungsstandard an der Nabe – häufig 6-Loch oder oder Centerlock – zu wählen. Bei Centerlock empfehlen wir noch den richtigen Lock-Ring passend für deine Naben zu wählen

Übrigens: Über das Filter-Menü links findest du ganz einfach alle Bremsscheiben mit passendem Durchmesser und Befestigungsstandard. Bei BIKE24 führen wir die besten Bremsscheiben von führenden Herstellern wie Shimano, Trickstuff, Magura oder SRAM.